News

2022

Vorankündigung Ferien (04.05.2022)

 

Wir werden vom 25. Juni bis 03. Juli den Betrieb für die Sommerferien schliessen. 

Für Notfälle werden wir hier und auf allen anderen Kanälen Nummern angeben.

Weiterbildung WEPA (04.03.2022)

 

 

Nun endlich konnte ich mit der Weiterbildung, welche eigentlich schon letztes Jahr hätte beginnen sollen aber aufgrund Corona abgesagt wurde, starten. Das erste Modul von insgesamt sechs hat vom 22-23 Februar stattgefunden. Es war sehr spannend und lehrreich! Für dieses Jahr sind noch Modul zwei und drei geplant. 

 

Dieser Lehrgang findet bei Stefan Wehrli und der Wehrli Equine Podiatry Academy statt.

2021

Das war 2021 (13.12.2021)

 

Bevor die besinnliche und etwas ruhigere Zeit dieses Jahres beginnt, möchte ich mich bei den Leuten bedanken, welche mich während diesem Jahr bei meinem Hobby unterstützt haben.

Die Saison war kurz, jedoch aus meiner Sicht für uns sehr erfolgreich.

Ich durfte einige Platzierungen mit nach Hause nehmen. Mit Corlion konnte ich mich von 110 - 125 cm klassieren, genauso mit Inschi, welcher der Saison mit dem Sieg im 125 cm in Burgdorf natürlich das Krönchen aufsetzte. Und da Inschi in Topform ist, wagte ich mich fürs letzte Turnier an unser erstes 130 cm Springen, welches wir sehr zufrieden beendeten.

Auf dem Weg zu diesen Erfolgen begleitet mich mein Springtrainerin Rachel Baechler. Sie sorgt dafür, das Ross und Reiter sich weiterentwickeln und mehr und mehr lernen. Mit ihrer Art und Weise hat sie mich definitiv zu einem besseren Reiter gemacht. Fürs Mentale ist mein Coach Jürg Maurer zuständig. Seit einiger Zeit geht er nun gemeinsam mit mir und die Arbeit trägt Früchte. Die mentale Vorbereitung und im richtigen Moment den Fokus zu finden ist wahnsinnig wichtig. Die Trainings bei Jürg sind so lehrreich, machen so viel Spass und er schafft es mit seiner tollen Art als Mensch, damit ich mich weiterentwickeln kann, die Veränderung ist riesig..! Dies hilft überdies nicht nur fürs Hobby, auch in allen anderen Lebensbereichen, immer und überall.

Ich danke Euch beiden von Herzen für euer Engagement und eure Hilfe, jederzeit! Ich freue mich schon jetzt nach der Winterpause wieder mit Vollgas loszulegen.

 

 

#rachelbaechler

juerg-maurer.org

 

Bild: photoprod.ch

Eggplate! Ein Beschlag welcher der Evolution einen Schritt voraus ist. (06.12.2021)

 

Entwickelt von meinem Lehrmeister und Freund Cyrill Zuber.

Oft ist es heute so, dass vorallem bei älteren Pferden, die schon viel im Sport eingesetzt wurden Lahmheiten sichtbar werden, in erster Linie auf der Volte. Daher wurde dieser Beschlag für Pferde entwickelt, mit Unwohlsein und Wendeschmerz auf der (kleinen) Volte. Für Hufreh Patienten um ein seitliches Absinken des Hufbeins zu verhindern. Auf den Bildern ist unser eigenes Sportpferd mit diesem Beschlag zusehen. Inschi ist 15 Jahre alt und hat verdrehte Beine bis in den Huf. Diese Voraussetzung kann ihn beim altern gesundheitlich einschränken. Mit Hilfe von Cyrill Zuber habe ich diesen Beschlag bei Inschi angefertigt. Und das Resultat lässt sich sehen. Inschi ist viel wohler auf den Beinen und ist viel freier in der Bewegung. Der Unterschied ist auch deutlich spürbar beim Reiten. Für unser Pferd eine bessere Lebensqualität mir viel mehr Komfort. Vielen Dank an meinen sehr geschätzten Lehrmeister Cyrill Zuber. Der Abend war wieder sehr lehrreich und hat sehr viel Spass gemacht. Es ist toll zu Wissen, immer auf dich zählen zu können!

Vorankündigung Militär WK (14.7.2021)

 

Vom 23. August bis 03. September absolviere ich meinen zweit letzten Militärdienst im Sand.

Während dieser Zeit bin ich nur bedingt erreichbar. 

Vorankündigung Ferien (14.07.2021)

 

Unser Betrieb bleibt vom 09. August bis und mit 16. August geschlossen. 

Bei Notfällen kann mit folgen Hufschmieden Kontakt aufgenommen werden:

 

Region Bern: Cyrill Zuber  079 651 54 53

Region Seeland: Michael Rolli 079 376 95 79

Region Seeland: Jesse Marty 079 583 82 26

Region Ersigen und Umgebung: Stefan Eichmann 079 413 66 25

 

Offene Stelle (14.07.2021)

 

Ab 1. Oktober 21 oder nach Vereinbarung gesucht:

 

Hufschmied EFZ oder Mitarbeiter in Hufschmiedebetrieb 80 - 100 Prozent. Bist Du gelernter Hufschmied oder hast Du reichlich Erfahrung mit Pferden, handwerkliches Geschick, gewohnt körperliche Arbeit zu verrichten und ab und zu flexible Arbeitszeiten machen Dir nichts aus? Du weisst was Dich bei der Arbeit bei einem Hufschmied erwartet? Dann freue ich mich über Deine Kontaktaufnahme.

Lehrbetrieb ab 2022 (14.07.2021)

 

Da ich 2020 die Prüfung zum qualifizierten Hufschmied erfolgreich absolviert habe, bin ich seit diesem Zeitpunkt auch Ausbildungsberechtigt.

Nun können wir für August 2022 die Lehrstelle besetzen und freuen uns sehr auf unsere Lehrtochter Tamara Aegerter.

Denn wer gute Berufsleute braucht, muss auch bereit sein Welche auszubilden.

2019

Erfolgreiche Concourssaison 2019 (02.11.2019)

 

Mit meiner neuen Springtrainerin Rachel Baechler startete ich anfangs Jahr ins neue Training. Dass einiges an Arbeit auf mich wartet, merkte ich schnell, was mich noch mehr motiviere. Wir besuchten wöchentliche Trainings und starteten an Turnieren.

Die Arbeit hat sich ausbezahlt. Und die Klassierungen folgten. Saisonhöhepunkt war meine erste Klassierung über 125cm mit Inschi. Sowie den 4. Rang im 120cm an unserem Heimconcours. Am letzten Turnier konnten wir auch noch einen 3. Rang über der Höhe 115 cm hinausreiten:)

Sehr zufrieden mit dem Erreichten gönne ich unserem Inschi sowie unserem neuen Pferd Corlion eine Verschnaufpause!

 

Einen grossen Dank möchte ich dabei an Rachel richten, mit Ihrer ruhigen Art und grossen Kompetenz brachte sie uns so viel bei und unterstützte uns tatkräftig! Merci beaucoup Rachel!

 

Unterstützung (01.09.2019)

 

Seit anfangs August begleitet und unterstützt mich in meiner täglichen Arbeit

Benjamin Fankhauser.

 

Beni bringt als gelernter Landwirt und Bereiter Fachrichtung Western das nötige Gespür, Vertrauen sowie Geduld mit. Mit seiner einfühlsamen Art kann er sich jedem Pferd hingeben und diesem Sicherheit geben.

 

"Beni, schön bisch da und ungerstützisch mi wo de chasch!"